Akupunktur

Was ist Akupunktur?

Akupunktur, die Heilung durch Nadeln, wird seit mehr als zweitausend Jahren in China und Japan zur medizinischen Behandlung eingesetzt. Die Wirkung von Akupunktur wurde durch die moderne westliche Medizin durch neurophysiologische Forschung wissenschaftlich bestätigt und durch exakte neurologischen Grundlagen weiterentwickelt.

 

Akupunktur, Schmerztherapie, Rauchenentwöhnung, Abnehmen in Köln,

Frau Dr. Berger: Fachärztin für Orthopädie mit Ausbildung in der Akupunktur

Frau Dr. Berger wurde schon vor 30 Jahren im Prof. Bischko Institut für Akupunktur in Wien ausgebildet und lernte dort die moderne, neurophysiologisch gesicherte Methode der Akupunktur. In Österreich und Deutschland absolvierte Frau Dr. Berger spezielle Kurse für die Körperakupuntur, die Ohr-Akupunktur nach Nogier und die Schädelakupunktur nach Prof. Jamamoto. In Deutschland hat Frau Dr. Berger spezielle Vorträge und Demonstrationen für Schädelakupunktur von Prof. Jamamoto besucht und von der Ärztekammer ein anerkanntes Akupunktur Diplom erhalten. Sie wurde sodann auch als Vertragsarzt für Akupunktur für die Kassenärzliche Vereinigung anerkannt. Heute behandellt Frau Dr. Berger in der Privatpraxis alle  Privat- und selbstzahlenden Kassenpatienten auf höchstem Niveau. Die Akupunktur wird von den meisten privaten Krankenkassen übernommen oder wird als individuelle Gesundheitsleistung mit eigenen Mitteln beglichen.

Sie haben Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf: +49 221 257 297 6

Termin jetzt sichern!

Wann kann Akupunktur helfen?

 

Akupunktur Schmerztherapie, Reflextherapie, Chiropraktik Köln

Akute und chronische Schmerzen

  • Kopfschmerzen
  • Rücken- und Gelenkschmerzen
  • Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz)
  • Tumorschmerzen
  • Schmerzen des Kau- und Zahnsystems

 

 

 

 

 

Erkrankungen des Bewegungssystems

Akupunktur

 

  • Schmerzen an Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Bandscheibenvorfall
  • Sehnen- und Gelenkerkrankungen
  • Tennisellenbogen
  • chronische Hüftgelenkschmerzen
  • Kniegelenkschmerzen
  • Nachbehandlung von Hüft-, Knie- und Bandscheibenoperationen

 

 

Neurologische Krankheiten

  • Migräne: Heftige, quälende Kopfschmerzen gut auf Akupunktur
  • Neuralgien
  • Trigeminusneuralgie
  • Schmerzen nach Schlaganfall und bei Polyneuropathie
  • Schmerzen bei Gürtelrose (Zoster)
  • Lähmungen-Paresen – Yamamoto Akupunktur

Rauchenentwöhnung

Akupunktur hilft zur Rauchenentwöhnung so, dass die Nervenreizen gestoppt werden,

Ohrakupunktur Rauchenentwöhnung

die durch Wegnahme von Nikotin entstehen. Akupunktur ist beruhigend, den Körper ausgleichend. Das Nikotin fehlt nicht mehr.

 Abnehmen

Auch beim Abnehmen kommt der beruhigende Effekt von Akupunktur zur Geltung. Hungergefühle, Nernosität beim Abnehmen werden gelindert, der Zwang fürs ständige Essen wird blockiert,

Die Methoden der Akupunktur

Körperakupunktur

Es handelt sich um die klassische chinesische Akupunktur, welche nach Meridianen und Akupunkturpunkten definiert ist. Die chinesische und später westlich adaptierte Medizin hat dann die für jede Krankheit spezielle Kombination von Akupunkturpunkten entwickelt, die mit einer Nadel gereizt werden sollten. Anwendungsgebiete der Körperakupunktur sin die Schädelakupunkutur nach Jamamoto z.B. gegen Lähmungen sowie die Ohrakupunktur nach Nogier.

Elektorakupunktur

Sowohl im Westen als auch in China wurde die Akupunktur weiterentwickelt. Akupunkturnadeln lassen sich nun mit mikroelektrischen Strömen weiter reizen und die Schmerzen blockierende Wirkung wird verstärkt. In China werden sogar teilweise Schilddrüsenoperationen in Anästhesie durch Elektroakupunktur vorgenommen, um den Patienten auf Wunsch eine Vollnarkose zu ersparen.

Moxibustion

Moxibustion, Akupunktur, Schmerztherapie, chinesische medizin,

Unter Moxibustion versteht man die Erwärmung von Akupunkturpunkten, der Akupunkturnadel oder von verschiedenen Körperarealen mit Moxakraut. Moxa is eine aus Heilpflanzen hergestellte “Zigarre”, welche zur Stärkung der Akupunktur angezündet wird. Der eingeatmete Pflanzenrauch ist angenehm, da er eine beruhigende Wirkung hat.

Mit der Moxa lassen sich zudem die Akupunkturnadeln heiß machen, um deren Wirkung nochmal zu verstärken. Beim Moxen werden kleinere Mengen getrockneter feiner Beifußkraut (Artemisia vulgaris) auf oder über Moxibutionspunkten in Form von „Moxazigarren“ „Moxakegel“angebrannt. Die erzeugte Hitze dieses Beifußpulvers dringt weit in die Tiefe des Körpers ein und stimuliert die Zirkulation von Qi und Blut und aktiviert die eigenen Abwehrkräfte des Körpers. Die Moxatherapie findet z.B. Anwendung bei Erkrankungen, die durch innere oder äußere Kälte entstanden sind, wie Gelenkschmerzen bei langanhaltender Kältefront. Außerdem kann als präventive Maßnahme eine Immunstimulation erfolgen. Wichtig: Die Moxatherapie sollte bei akuten Entzündungen, Fieber, Mentruation nicht zu Anwendung kommen.

Schröpfen

Schröpfen nach der traditionellen chinesischen Medizin, Akupunktur, Schmerztherapie,

Die Schröpfgläser erzeugen ein lokales Vakuum, dadurch hebt sich die Oberhaut von den tiefer gelegenen Hautschichten ab. Die Schröpfen Therapie gibt es in verschiedenen Form.

Das blutige Schröpfen wirkt ausleitend, entlastend. Das trockene Schröpfen im Gegenteil ableitend aktivierend. Das Schröpfen oder die Schröpfenmassage verbessert die Durchblutung des Gewebes, stimuliert den Stoffwechsel, aktiviert den Lymphstrom, löst Verspannungen und Schmerzen, ähnlich wie eine Bindegewebsmassage.

Sonderformen der Akupunktur

  • Laserakupunktur: Die Akupunkturpunkte werden mit einem Softlaserstrahl behandelt. Schmerzen entstehen dabei nicht. Die Laserakupunktur eignet sich vor allem zur Behandlung empfindlicher Körperregionen, bei ausgeprägten Schwächezuständen des Patienten, bei Nadelangst und bei Kindern.
  • Triggerpunkt-Akupunktur: Bestimmte für Schmerzen verantwortliche Muskelpartien werden mit der Nadel gereizt, um für eine Muskelentspannung in diesem Bereich zu sorgen.
  • Ohrakupunktur: Mit besonders feinen Nadeln werden spezielle Punkte am Ohr stimuliert, die in Beziehung zu den Organen stehen. Auch das seelische Befinden kann über sie beeinflusst werden.
  • Schädelakupunktur nach Yamamoto: Eine bewährte Methode, bei der ausschließlich Punkte am Kopf, z.B. an Stirn und Schläfen, genadelt werden.

Kosten der Akupunktur

Die Kosten der Akupunktur werden in der HeumarktClinic nach der Gebührenordnung der Ärzte berechnet. Hierzu gehört die korrekte Diagnostik und Untersuchung. Die Kosten fangen bei ca. 39,00 EUR/Sitzung an. Aufpreise erfolgen bei komplizierteren Fällen bzw. besonderen Arten der Akupunktur am Schädel oder Ohr sowie bei der Elektrodiagnostik, Kombination mit Moxibustion und Schröpfen.

Wie verläuft eine Akupunktur?

Der Arzt reizt mit der Akupunkturnadel den Punkt, der über Meridiane mit der erkrankten oder schmerzenden Körperstelle verbunden ist. Der Reiz löst Impulse aus, die widerum über die Nervenfasern an die Hinterhornneurone weitergeleitet werden und deren elektrische Erregbarkeit reduzieren oder sogar blockieren und damit das Schmerzenpfinden beeinflussen. Oft redet man über Reflextherapie, wobei krankhafte Reflexkreise unterbunden werden, Schmerzen damit aufgehoben werden.

Der Einstich selbst ist fast schmerzfrei. Häufig ist er gefolgt von einem leichten Schwere-, Wärme- oder Drückgefühl und Erleichterung danach.  Nach einigen Minuten entspannt sich der Körper, Arme und Beine fühlen sich leichter an. Viele Patienten berichten über ein Gefühl des Fließens im Körper, das von einer Sitzung zur anderen stärker empfunden wird. Diese Empfindungen interpretieren die Chinesen als Ausdruck des Qi-Flusses.

Wie oft sollte Akupunktur erfolgen?

Akupunktursitzungen werden bei akuten Erkrankungen relativ häufig durchgeführt (bis zu einmal täglich), bei chronischer Erkrankung meist zweimal pro Woche (6 bis 10 Wochen lang). Eine Sitzung dauert zwischen 20 und 45 Minuten. In der Regel sind bei akuten Erkrankungen 3-6 Sitzungen, bei chronischen 12-20 Sitzungen erforderlich.

Individuelle Beratung

Wir beraten Sie gerne zu der Akupunktur Behandlung und weiteren Möglichkeiten. Rufen Sie uns an unter: 0221 257 2976, schicken uns eine kurze Mail an: info@heumarkt.clinic oder nutzen unsere Online Terminbuchung. Wir freuen uns auf Sie!