Brustimplantate

Brustvergrößerung mit Brustimplantaten

Brustimplantate sind kleine Kissen aus Silikon oder anderen Materialien, die im Zuge einer Brustvergrößerung in die weibliche Brust eingesetzt werden. Es gibt verschiedene Arten von Brustimplantaten, die sich in ihrer Größe, ihrer Form, ihrem Material und ihrer äußerlichen Beschaffenheit voneinander unterscheiden.

Material der Implantate

Die bekannteste und bevorzugte Art der Brustimplantate sind die Silikonimplantate. Sie enthalten einen Kern aus speziellem Silikongel, der ihnen eine weiche, aber dennoch formstabile Struktur verleiht. Diese ist mit der Beschaffenheit einer natürlichen weiblichen Brust vergleichbar. Umgeben ist das Gel von einer mehrschichtigen Hülle, deren Oberfläche unterschiedlich aufbereitet sein kann. Sie kann sowohl glatt als auch leicht oder stark aufgerauht sein.

Für eine Brustvergrößerung mit Implantaten stehen unterschiedliche Methoden zur Verfügung, die meist von den körperlichen Voraussetzungen der Patientin abhängen. Unterschiedliche Schnitttechniken und verschiedene Platzierungsmöglichkeiten der Brustimplantate stehen dem Chirurg bei einer Brustvergrößerung zur Verfügung.

Formen von Brustimplantaten

Es gibt zwei verschiedene Grundformen von Brustimplantaten. Brustimplantate mit zentraler Wölbung haben eine gleichmäßige Form und lassen die Brust sowohl oben, als auch unten und an der Seite voller erscheinen. Sie sorgen für ein pralles Dekolleté mit eher runden Brüsten. Dem gegenüber stehen die sogenannten anatomischen Brustimplantate. Sie sind tropfenförmig und dem natürlichen Konturen einer weiblichen Brust nachempfunden. Sie vergrößern die Brust vor allem im unteren Bereich, was die Vergrößerung natürlich und echt erscheinen lässt.

Platzierungsmöglichkeiten für Brustimplantate

  • Zwischen Brustdrüse und Brustmuskel (subglandulär)
  • Unter dem Brustmuskel (submuskulär)
  • Dual Plane (subpectoral)

Die häufigste Methode zur Vergrößerung der Brust erfolgt durch den Einsatz von Silikonimplantaten. Dabei werden die Implantate durch einen kleinen Schnitt in der Achselhöhle, unter der Brust oder um den Brustwarzenhof, entweder auf oder unter dem Brustmuskel, platziert.

Kommen Brustimplantate für mich in Frage?

Implantate kommen insbesondere für Frauen infrage, deren Brüste nur wenig oder auch gar nicht entwickelt sind. Auch Frauen, deren Brüste sich infolge starker Gewichtsabnahme, durch Schwangerschaften oder Stillperioden ungünstig verkleinert haben, sind für eine Vergrößerung mit Brustimplantaten geeignet.

Weitere Merkmale, die für eine Brustvergrößerung mit Implantaten sprechen, sind Brustfehlbildungen (asymmetrische Brust, tubuläre Brust etc.) oder die Rekonstruktion nach einer Brustamputation. Zudem kann ein Brustimplantat auch im Zuge einer Bruststraffung eingesetzt werden, um die erschlaffte Brust wieder aufzufüllen. In diesem Fall raten die Ärzte zu zwei separaten Operationen, wenn die Bruststraffung allein zu wenig Wirkung zeigt.

Wie sieht meine Brust nach der OP aus?

Dank einer 3D Visualisierung mit der Crisalix Software können Sie bereits vor der OP einen Vorher-Nachher Vergleich Ihrer Brust von uns erhalten. Mit der Crisalix Visualisierung kann der Arzt die künftige Brustform vorher und nachher sehr gut darstellen und Ihnen zeigen, ob runde oder anatomische Brustimplantate, unter/über den Muskel oder dual plane platziert werden sollten. Runde Implantate sorgen für ein pralles Dekolleté mit vorwiegend runden Brüsten, während die anatomischen Brustimplantate, aufgrund ihrer Tropfenform, die Vergrößerung sehr natürlich aussehen lassen.

Individuelle Beratung
Wir beraten Sie sehr gerne persönlich zu den Möglichkeiten einer Brustvergrößerung.
Rufen Sie uns an unter: 0221 257 2976, schreiben uns eine Mail: info@heumarkt.clinic oder nutzen Sie das Kontaktformular für Ihre Anfrage.