3D-Bruststraffung mit innerem BH

3D Bruststraffung mit innerem BH ohne vertikale Narbe

Die 3D Symmetrie bei Bruststraffung entsteht durch eine zusätzliche Straffung- und Formung der Brust in den Quadranten, die bei einer herkömmlichen – „normalen“ –  Bruststraffung mit vertikaler Narbe nicht geformt sind. Das Prinzip von bisherigen Bruststraffungen ist das Ausschneiden eines Keils in der unteren Brusthälfte und dann das Zunähen der keilförmigen Lücke in der unteren Brusthälfte. Natürlich wirkt die Naht in der unteren Brusthälfte stützend. Für viele Frauen reicht diese Stütze auch aus. Allerdings wird diese Stütze durch eine lebenslang entstellende vertikale Narbe „erkauft“. darüber hinaus ist Stütze ist nur Stütze und kein Lifting. Stütze ist daher keine richtige Straffung. Die obere Brusthälfte bleibt leer bei der Brust-stütze –  was die Literatur halt als “ Straffung“ – „Bruststraffung“ nennt. Patienten nach normaler Bruststraffung erhalten also lediglich eine Stütze, aber eine vertikale Narbe noch drauf und die Brust- der Oberkörper bleibt oberhalb der Brustwarze leer, es gibt kein Decolleté. Bei der 3D Bruststraffung ohne vertikale Narbe wird die Stütze ohne vertikale Narbe gemeistert und zwar genauso oder stärker als bei einer Op mit vertikaler Narbe. Zusätzlich wird aber die Brust auch in anderen Quadranten – oberen und beiden seitlichen – noch stark geformt und aufgerichtet. Dadurch wird die falsche Gewebeverteilung im Hängebrust berichtigt, die Hängebrust aufgerichtet und prall rund geformt. Die Brustwarze bewegt sich mit der aufgerichteten Brust nach oben, braucht nicht ausgeschnitten oder künstlich verschoben werden. Die neue Methode der Bruststraffung bringt die Brüste wieder in die perfekte Form. Die Grundlagen zu der neuen, narbensparenden Bruststraffung von Dr. Haffner über die Symmetrie bei Bruststraffung und Brustvergrößerung wurden bereits 2009 veröffentlicht. Das Verfahren der 3D rekonstruktive Bruststraffung ohne vertikale Narbe wurde in den Folgejahren weiterentwickelt und hat die plastische Brustchirurgie revolutioniert.

Der innere BH bei der Bruststraffung 

Bei schwachem Bindegewebe können die Haltebänder nach einer Straffung später nachlassen. Um die langfristige Haltbarkeit einer Bruststraffung zu steigern, wendet Dr. Haffner mehrere Methoden an, wie folgt:

1 Fadennetz

Der Fadennetz wird aus nicht auflösenden, extra starken Fäden angelegt, welche dann die untere Brusthälfte massivst straffen und stützen. Die Fäden sind sehr neutral und in der Qualität sind identisch mit denen, welche in der Facelift Plastische Chirurgie verwendet werden. Den straffende Fadennetz hält

die Brüste nachhaltig stabil wie eine innere BH.

2 Titan Netz

Netze aus Polypropylen oder titanisierten Polypropylen sind sehr weich und körperfreundlich, dennoch sehr stabil und nicht fühlbar unter der Haut-Fettgewebe der Brust. Solche Netze empfehlt die HeumarktClinic beim sehr schwachem Bindegewebe, wenn die Haut schwach und ausgeleiert ist. Der Netz wird unter die haut und Unterhaut sowohl in der oberen, als auch in der inneren Brusthälfte eingenäht und oben an der Muskulatur befestigt. Davon merken Patienten gar nichts. Die Brust wird durch den befestigten Netz umgemantelt und insgesamt in allen Quadranten befestigt. Ein weiterer Vorteil des inneren Netzes ist die Stütze vom Brust-Warzenhof. Insbesondere bei einer periareolärer Straffung neigt die Brustwarze um auszudehnen und größer zu werden. Der Netz verhindert dieses, wird um die Brustwarze herum zirkulär ausgeschnitten. Der Netz stütz dann die Brustwarze selektiv und verhindert deren Ausdehnung. Patienten haben mit Netz die größtmögliche Stütze eingebaut bekommen. Über Risiken und Nebenwirkungen werden Sie beim Beratungsgespräch unterrichtet.

3 Innere BH aus Hautschichten

Der Chirurg kann die Haut in einem keilförmigen Areal in der unteren Brusthälfte durch Spalten nur zum Teil entfernen. Der obere dicke Haut wird nur entfernt und die tiefe Hautschichten bleiben mit der Unterhaut dann erhalten. Nach Durchführung der Straffung wird am Ende der Operation diese Spalt-haut , plissiert und gedoppelt und  in diesem aufgerollten Zustand stützend befestigt. Somit erhält die untere Brusthälfte doppelt so starke Haut, wie vor der Operation. Eine clevere Stütze für die Brust aus eigenem Material.

Vorteile vom inneren BH

  • Die Stabilität und Nachhaltigkeit der Brust wird gesteigert
  • Die periareoläre Narbe kann noch schöner heilen (Spannung – Entlastung)
  • Die periareoläre Narbe entwickelt sich in der Regel unauffällig und lässt sich bei der Nachsorge so behandeln, dass diese angenehm und ästhetisch versteckt bleibt.
  • Formsstabilitität
  • Stabilität der Größer des Warzenhofs

Individuelle Beratung
Wir beraten Sie gerne und beantworten ausführlich Ihre Fragen zu der Bruststraffung (ohne vertikale Narbe).
Rufen Sie uns an unter: 0221 257 2976, nutzen Sie unsere Online Terminbuchung oder schreiben uns eine Mail: info@heumarkt.clinic