LHP Haemorrhoiden Laser

LHP-Haemorrhoiden-Laser – Hämorrhoiden-weg-lasern

LHP-Haemorrhoiden schmerzfrei weg lasern

LHP-Haemorrhoiden schmerzfrei weg lasern

LHP-Haemorrhoiden-Laser: Hämorrhoiden und Schmerzen waren gestern

LHP-Haemorrhoiden-Laser ist das Zauberwort, wo drauf sich Millionen von Bundesbürger schon seit Jahrzehnten warteten. Der Laser, das Haemorrhoidenmittel des Jahrhunderts! Denn es gab bisher keine vergleichbar wirksame und gleichzeitig schmerzfreie Behandlung von Hämorrhoiden. Die Laser Technik macht es möglich, dass Hämorrhoiden – egal im welchem Stadium – ohne Schmerz von heute bis morgen weg-lasern. Die Beschwerden bilden sich rasch zurück, so dass die Behandelten weiter arbeiten, sitzen, sozial fähig – und vor allem Stuhlfähig – bleiben können. Sogar die Enddarm Sexualität wir nicht gestört – routinierte Proktologen können die Behandlungsstufe nach individuellen Wünschen vom jeden Mensch so einstellen, dass keine Enddarmbeschwerden entstehen.

Anatomie für LHP-Haemorrhoiden-Laser

Anatomie von Enddarm und Haemorrhoiden

Anatomie von Enddarm und Haemorrhoiden

Anatomie von Enddarm und Haemorrhoiden

Hämorrhoiden sind arterielle und venöse Gefäßbündeln, die durch die „Blutzufuhr “ zu viel Blut mit zu großem Druck bekommen. Dadurch entstehen die „Enddarm-Krampfadern“ und leiert sich, fällt die Schleimhaut vor, der Analeingang wird durch die auf gequollene Blutgefäße aufgetrieben und lässt Nässe nach. Das ständiges Nässen verursacht Analekzem.

Prinzip von LHP-Haemorrhoiden-Laser

LHP Laser Haemorrhoiden Therapie

LHP Laser Haemorrhoiden Therapie 1/Lasersonde wird in die ernährende Arterie geschoben 2/ Arterie wird von innen versiegelt 3/ Beim Zurückziehe Gwerden weitere teile des Gefäßbündels versiegelt

Die Wirkung des Lasers ist die kontrollierte, medizinische Schrumpfung von inneren Hämorrhoiden, wonach dann beide, innere und äußere Hämorriden – die Perianalvenen – sich auch zurück bilden.   Somit wird bei der Laser-Hämorrhoiden -Behandlung auf die natürliche Rückbildung  von Hämorrhoiden gesetzt, anstatt die Auszuschneiden, Operieren, Traumatisieren zu wollen. Die HeumarktClinic mit Ihrem ambulanten Behandlungs-Spezialisierung ist optimal für diese Behandlung ausgestattet. Die Hämorrhoiden entstanden von sich aus und werden mit Hilfe des Lasers auch von sich aus zurück bilden. Der zentral abstrahlenden Laserfaser bestrahlt die Hämorrhoiden von innen her steril und dadurch werden die Haemorrhoiden kontrolliert geschrumpft. Die Behandlung ist wie eine Laser Verödung, jedoch erfordert Op Sterilität. Narkose ist für einen Nadelstich nicht erforderlich, aber ängstliche Menschen bringen wir schon während der Behandlung  zum Schlaf.

Technik bei der LHP 

Das Prinzip ist es das vor der Faser liegende Areal des Hämorrhoidenpolsters gezielt zu schrumpfen. Dies geschieht durch kontrolliertes Verdampfen des Zellwassers und der schlagartigen Reaktion der Kollagenfasern in einer perlenartigen Größe (∅ 4mm)vor der Faserspitze. Dazu strahlt die Fasern diffus nach vorne in einem Winkel von ~ 120° ab.

LHP- Laser Haemorrhoiden Therapie Schritt für Schritt

LHP- Laser Haemorrhoiden Therapie
Schritt für Schritt

Erster Schritt:  

Zunächst wird eine etwa 3mm dünner Führungsnadel  ins Hämorrhoidenpolster eingeführt.  Der Chirurg überprüft die exakte Lage der Führungsnadels und sichert es, dass die Spitze des Er sieht das Hämorrhoidenpolster mit deren Arterien und Venen in rot und blau markiert auf seinem Ultraschall-Bildschirm. Der Ultraschallsonde dient ihm zur exakte Platzierung des Führungsnadels an die speisenden Hämorrhoiden Arterie.  Wenn die Nadel dann gut liegt, dann wird ein 2 mm dünner Glasfaser durch die Nadel ins Haemorrhoidenpolster eingeführt Nadels in die Hämorrhoidalarterie eingeführt wird.

  Zweiter Schritt:

Die nach vorne ins Gefäß gerichtete Laserstrahl wird durchs Glasfaser ins Hämorridengefäß geleitet und verursacht dort den Verschluß von Hämorridenvenen und Arterien.  De ausgeleierte Analschleimhaut schrumpft alsdann mit, die Schrumpfung führt  wiederum zur Straffung und Rückzug des vorgefallenen Knotens.

Die Rückbildung von vorfallenden Hämorridenknoten geschieht allmählich in einem Zeitraum von Wochen.  Es tritt jedoch sofort nach dem Eingriff eine spürbare Besserung der Beschwerdesymptomatik  ein.

Video über LHP Haemorrhoiden Laser Op

Laser Hämorriden Verödung ist Schmerz-frei 

Der Analeingang gehört zu den empfindlichsten Regionen des Körpers.  Darum ist ein gut wirkendes Betäubungsverfahren notwendig, auch dann wenn nur eine 2 mm breite schmale Sonde in den Enddarmgewebe eingeführt wird.  Patienten in der HeumarktClinic erhalten eine spezielle Wasserstrahlinfiltration des gesamten Enddarms nach der bekannten Tumeszenz-Technik, welche sich auch schon bei anderen plastischen Operationen im Intimbereich hervorragend bewährt hat. Eine Vollnarkose ist nicht unbedingt notwendig, aber auf Wunsch wird diese zusätzlich gemacht. Die örtliche Betäubung mit Tumeszenz-Technik reicht bei einer einfachen Haemorrhoiden-Laser-Behandlung für ein Hämorridenstrahl in jeden Falls aus.

Welche LHP Laser ist das beste?

Für die LHP benötigt man spezielles Lasergerät mit 1470 nm Laserstrahl, mit Einstellmöglichkeit von Leistung in Watt, Länge der Wirkungsperiode, Länge der Pausen, passendes  Einführset und besondere nach frontal strahlende spezielle proktologische Laserfaser, die von den privaten Krankenkassen selektiv erstattet werden. Der 1470 nm Diodenlaser, wirkt auf die Gefäßwand selektiv, somit die umgebende wichtige Strukturen (Schleimhaut und Schließmuskel) geschont werden. Der 1470 nm Laserstrahl  ist innovativ, vielseitig und leistungsstark.  Die Behandlung-Intervall, Dauer, Länge, Stärke werden nach Grad des Hämorridenleidens, nach Stadium des Haemorrhoidenleidens selektiv eingestellt.  Damit ist der 1470 nm Bio Laser  für eine extrem stabile Leistungsabgabe zum Stadium angepasste selektive Ausgangsleistung konzipiert und überzeugt auf ganzer Linie hinsichtlich Qualität, Design und Verarbeitung.

1470 nm LHP  Laser – Innovativ und vielseitig

LHP Laser Haemorrhoidoplastie Therapie Nadel

LHP Laser Haemorrhoidoplastie Therapie Nadel

Der Klassen-Primus

  • Farb-Touchscreen
  • Editierbare Anwendungen
  • Individuelle Programmierung
  • Großes variables Spektrum an Laserfibern und Handstücken
  • Plug & Play
  • Niedrige Gewebe-Eindringstife: nur 2 mm, damit selektive Gefäß-Schrumpfung und Schonung des umliegenden Gewebe.

Die Eindringstife des Lasers ist lediglich ca. 2 mm in jede Ausbreitungsrichtung. Das bedeutet, dass die Laserstrahl, welche sich aus einer, ins Hämorrhoidenpolster eingeführte Laser-Sonde ausgestrahlt wird, dringt nur ins Gefäßwand der Hämorrhoide rein, lässt sich diese örtlich begrenzt erwärmen und dringt nicht in die weitere Umgebung rein.  Diese Wellenlänge ist unsichtbar und auch nicht fühlbar. Somit entstehen vom Laser her  keine Schmerzen während und nach der Behandlung. Das kontrolliertes Verfahren fordert hochauflösendes, endocavitäres Ultraschallgerät während der Op., damit der Chirurg sowohl die Führungsnadel als auch die Laserfaser und deren Position – welche Millimeter genau bestimmt werden soll – auf dem Bildschirm sieht.  Denn die Laser Bestrahlung von Mukosa und Schließmuskel  muss vermieden werden.  Die Laserenergie soll nur zentral in den Hämorrhoidenknoten eingebracht werden. Darum sollten spezielle, nach vorne in 30 Grad strahlende Laser-Fasern selektiv für die Proktologie bestellt werden.  Die Faser wird bei Aktivierung des Lasers immer parallel zum Rektum ausgerichtet.

Wie viele Knoten können in einer Sitzung behandelt werden?

Es können beliebig viele Knoten behandelt werden, also auch über die regelhaften Positionen 3°, 7° und 11° hinaus wie zum Beispiel Satellitenknoten bei 1°,5°, und 9° 6. Ist das auch zirkulär möglich? Ja – Da es sich bei der LHP um kein resezierendes Verfahren handelt besteht kein Risiko eine Stenose wie bei der Milligan Morgan OP. Die reponierbaren Knoten werden einzeln behandelt. Jeder Knoten erfährt einen eigenen Zugang. 7. Wo liegen die Vorteile gegenüber allen anderen Verfahren? · Der Operateur sieht jederzeit was er macht · Die Konvolute werden kontrolliert stadienadaptiert geschrumpft bzw. behandelt · Gefäße werden im Plexus Blutung –  und Schnitt- frei  verschweißt.

Vorteile der LHP 

Der wichtigste Vorteil der LHP -Laser-Haemorrhoiden Behandlung – ist die Tatsache, dass die hochempfindliche Analhaut – das sog. Anoderm – nicht verletzt wird. Damit empfindet der Behandelter erstens keinen Schmerz während der Behandlung und zweitens danach behält er die volle Gefühle, die bei einem operativen Vorgehen mit Ausschnitt des Anoderms zum Teil verloren geht. Aus der ganzen minimal invasiven LHP Behandlung resultieren zusammenfassend sodann die 10 Vorteile, wie folgt.

1/ Minimal Invasiv:  Kein Schnitt – keine offene Wunden – keine Wundheilungsstörung

2/Schnelle Reconvaleszenz > 3-5 Tage

3/ Voller Erhalt der Sensibilität von sensiblen Analhaut und Analschleimhaut

4/ Voller Erhalt des Schließmuskels

5/ Keine Blutung während der Op. und keine Nachblutung zu erwarten5/ Kein Schmerz während und nach der Op.

6/ Kombinationsmöglichkeit mit Analraffung, THD, RAR, submuköse Ligatur, S-LIGEX, Entfernung von Perianalthrombose

7/ Generiert neues Bindegewebe, welches das Hämorridenkonvolut an der Unterlage fest bindet

8/ Natürliche Rückbildung von Hämorrhoiden

9/Anatomie bleibt erhalten : Die natürliche Anatomie des Analkanals bleibt erhalten, es wird vom Enddarm nichts ausgeschnitten

10/ Stuhlentleerung bleibt wie gewohnt

Wie viel kostet die Hämorrhoidenbehandlung ?

Kosten von Hämorridenoperationen mit oder ohne Laser werden von den Krankenkassen von Privatversicherten voll übernommen. Selbstzahler, Kassenpatienten erhalten eine vereinfachte GOÄ Rechnung vom Aufwand abhängig zwischen 990-1290 EUR für die Hämorriden-Op.